J4.x

Erste Schritte mit Joomla!

From Joomla! Documentation

This page is a translated version of the page J4.x:Getting Started with Joomla! and the translation is 97% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎français • ‎Nederlands • ‎русский
Joomla! 
4.x

Einleitung

Joomla! is one of the most popular, free and open-source content management systems (CMS) available for publishing web content. It is user friendly, extendable, multilingual, accessible, responsive, search engine optimised and so much more.

Joomla! Version 4

Diese Artikelserie stellt Joomla! Version 4 denjenigen vor, die Joomla! bisher noch nicht verwendet haben. Schwerpunkt dieser Artikelserie ist:

  • Anwender mit wenig Computererfahrung
  • Anwender die Joomla! für eine kleine Website (z.B. Verein, Vereinigungen, Kirche oder Kleinunternehmen) einsetzen, obwohl Joomla! selbst auch für relativ große und komplexe Websites verwendet werden kann.

Joomla! verstehen

Man kann sich Joomla! wie ein Operating System (Betriebssystem) wie Microsoft Windows, Apple macOS oder Linux vorstellen.

Die größte Ähnlichkeit besteht darin, dass sowohl das Betriebssystem als auch Joomla! nicht wirklich für die unmittelbare Verwendung vorgesehen sind. Beide stellen nur ein Grundgerüst bereit, welches durch die Installation von Programmen (bei Joomla! Erweiterungen) ergänzt wird, um mit dem Computer und der Homepage etwas Sinnvolles anfangen zu können. Und wie bei einem Betriebssystem, sind auch bei Joomla! bereits genügend Kern-Erweiterungen enthalten, damit eine voll funktionsfähige Website erstellt werden kann.

Weitere Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der folgenden Tabelle:

Vergleichs-Tabelle

Joomla! Konzept Betriebssystem-Konzept
Erweiterung Zusätzliche Anwendung (z.B. Word, Chrome, Musik Player, Photoshop)
Kern-Erweiterungen Eingebaute Anwendungen (z.B. Start-Taste, Bildschirm-Schoner, Datei-Suche)
Datenbank Dateisystem (die eine Sorte von Dateien)
Dateisystem Dateisystem (eine andere Art von Dateien)
Anzeigen einer Seite Eine Anwendung nutzen (Hinzugefügt oder Vorinstalliert)
Aktualisierung von Joomla! Installieren von Updates für Ihr Betriebssystem (Sicherheitspatches und Bug-Fixes)
Migration zwischen Joomla! Versionen Installieren einer neuen Betriebssystem-Version, z.B. von Windows XP auf Windows 7

Was man braucht

Eine installierte Kopie von Joomla!

Für einige Teile dieser Tutorials benötigen Sie die Möglichkeit, eine Joomla! Website zu nutzen. Sie können zwar einfach beim Lesen des Materials mitmachen, aber es gibt keine bessere Art zu lernen als praktische Übungen. Hier sind die verfügbaren Optionen.

  • Installation einer Joomla-Kopie (mit Beispieldaten) auf dem lokalen PC Das nennt man eine lokale Installation. Für Anfänger sehr zu empfehlen!
  • Installation einer Joomla-Kopie (mit Beispieldaten) auf einer Webhosting-Umgebung. Manchmal wird eine solche Konfiguration auch als "Remote-Host"-Installation bezeichnet. Für Anfänger ist dies eine gute Option.
    • Die Installation mit Beispieldaten ermöglicht es eine Joomla! Website zu erkunden, bevor dafür eigener Inhalt erstellt werden muss.
  • Eine bestehende Joomla! Webseite verwenden. Wenn man Inhalt zu einer bestehenden Seite hinzufügen möchte, aber nicht viel Erfahrung in der Arbeit am Computer hat, ist das keine gute Idee.

Was muss getan werden, um Joomla! zu installieren?

  • Auf dem eigenen Laptop oder Desktop. Installation einer WAMP-, XAMP- oder LAMP-Umgebung. Das sieht entmutigend aus, ist aber normalerweise sehr einfach und kann bereits zusammen mit dem Betriebssystem installiert werden. Der erste Buchstabe steht für die Betriebssystemsoftware: W für Windows, X für Mac OSX und L für Linux. Danach folgt das A, es steht für Apache, die Webserver-Software; das M steht für MySQL (oder MariaDB), die Datenbanksoftware; das P für PHP, eine weit verbreitete Web-Skriptsprache. Man sollte auch phpMyAdmin installieren, ein Tool um eine Datenbank und einen Datenbankbenutzer zu erstellen.
    • Man sollte prüfen, ob das Betriebssystem die entsprechende Software-Umgebung zur Verfügung stellt. Wenn ja, dann ist zu überprüfen, ob sie installiert ist oder noch installiert werden muss. Falls nicht, sucht man im Internet nach einer Download-Site. Alle diese Programme sind kostenlos! Es sollte nicht nötig sein, dafür zu bezahlen oder persönliche Angaben zu machen. Wenn das Problem nicht gelöst werden kann, sollte man XAMPP versuchen.
  • Auf dem eigenen Computer oder Hosting-Dienst. Joomla herunterladen und installieren. Weitere Informationen ...

Alternativen

  • Eine Demo-Installation verwenden. Viele Hosting-Provider oder Skript-Installationsseiten bieten 'Demo'-Versionen einer Joomla!-Installation an. So können mindestens Änderungen vorgenommen werden, die aber nicht dauerhaft sind. „Demo-Installationen“ werden in regelmäßigen Abständen auf einen „frischen“ Installationsstatus zurückgesetzt.
  • Ein-Klick-Installation. Viele Hosting-Provider bieten eine Ein-Klick-Installation von beliebten Website-Programmen an.

Erste Schritte

Was wird erwartet

Joomla! wird anhand detaillierter „praktischer“ Anweisungen zum Hinzufügen, Ändern und Manipulieren von Inhalten eingeführt. Gleichzeitig werden generelle Hinweise zu Joomla! gegeben, die den Benutzern helfen sollen, besser zu lernen und mehr zu realisieren. Da die Aufgaben mehr Hintergrundwissen erfordern, gibt es weniger ausführliche Anleitungen und mehr generelle Verweise auf die umfangreiche Dokumentation, die für Joomla! verfügbar ist.

Themenbereiche

Die Serie ist in mehrere Teile gegliedert. Jedes Thema baut auf dem vorhergehenden auf. Alternativ kann man direkt zu dem Teil weitergehen, der die gesuchten Informationen enthält.

Nicht vergessen

Beim Wechseln von einem Thema des Tutorials zum nächsten kann jederzeit auf das Glossar zurückgegriffen werden, wenn die Bedeutung gängiger Begriffe entfallen ist.

Themen

Diese Themen sollten als die wichtigsten Bausteine einer Joomla!-Website betrachtet werden. Sie werden ein Fundament vermitteln, auf dem man aufbauen kann.

Beiträge

Beiträge sind der zentrale Inhalt jeder mit Joomla! betriebenen Website. Jeder muss die Grundlagen kennen, wie man sie bearbeitet und erstellt. Dieses Tutorial wird dir helfen, die Funktionsweise von Joomla! Beiträge und deren Integration in eine Webseite zu verstehen.

Kategorie

Jeder Teil einer mit Joomla! erstellten Website oder irgendeiner beliebigen CMS-Website erfordert ein Verfahren zur logischen Darstellung und Speicherung ihres Inhalts. Die übliche Methode besteht aus Kategorien und Unterkategorien. Mit Joomla! können Inhalte auf mehrere Arten angezeigt und verwendet werden, die durch die Kategorisierung gesteuert werden. Dieser Teil des Tutorials führt dich in die Verwendung von Joomla! Kategorien ein.

Menü

Jede Website sollte eine Art Navigationssystem oder Menü anbieten. Diese können sich von Website zu Website stilistisch unterscheiden, erfüllen aber alle die gleiche Funktion. Im Menü-Tutorial wird erklärt, wie mit Menüs Inhalte zu kontrollieren sind.

Module

Wie bereits erwähnt, verhalten sich Erweiterungen und Kern-Erweiterungen wie eine Computeranwendung (z.B. Word, Excel, Photoshop, Bildschirmschoner, Dateisuche). Module sind schlanke Joomla! Erweiterungen. Die Anzeige eines Moduls wird durch die Kern-Erweiterungen Template und Menu gesteuert. Sie werden normalerweise verwendet, um Informationsblöcke neben, über oder unter Beiträgen anzuzeigen. Gängige Beispiele sind ein Login und ein Suche Formular.

Template

Templates steuern, wie eine mit Joomla! erstellte Website für die Benutzer dargestellt wird, insbesondere die Farbgebung und das allgemeine Layout der Beiträge, Module und Menüs der Seiten. Es ist möglich, mehr als ein Template zu verwenden, so dass einige Seiten ein unterschiedliches Aussehen erhalten können.

Zusammenfassung

Nachdem du alle Tutorial-Themen durchgearbeitet hast, solltest du in der Lage sein, eine einfache Website zu realisieren.

Alles zusammenfassend

  • Templates steuern das Aussehen einer Joomla!-Website.
  • Kategorien bilden die organisatorische Hierarchie zur Kontrolle der Website-Inhalte.
  • Beiträge sind die wesentlichen Bestandteile des Website-Inhalts.
  • Menüs bieten eine Navigationsmethode, um die Inhalte der Website zu betrachten und zu nutzen.
  • Module bieten die Voraussetzung, um den Inhalt der Website (Beiträge) mit anderen Informationen zu kombinieren.