J4.x

Web-Assets

From Joomla! Documentation

This page is a translated version of the page J4.x:Web Assets and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎français • ‎italiano • ‎Nederlands

Konzept

In der Frontend-Welt hängen viele Assets zusammen. Zum Beispiel hängt unser Keepalive-Skript von der Datei core.js für die Optionsverwaltung ab. In Joomla gab es nie eine einfache Möglichkeit, dies zu spezifizieren, man musste mehrere Dateien einfügen. Joomla 4 ändert dies mit dem Konzept der Web-Assets.

Definition

Verwandte Assets werden in einer JSON-Datei wie z. B. system/joomla.asset.json#L14-L21 definiert.

Diese haben eine Struktur mit einer Schema-Definition (zur Validierung), Name, Version, Lizenz und einer oder mehreren Asset-Definitionen. Assets bestehen aus einer Liste von js-Dateien und css-Dateien, die sich auf die Assets und deren Abhängigkeiten beziehen. Der Abschnitt Abhängigkeiten ist nur eine Liste von Asset-Namen, die für die Funktion der Anlage erforderlich sind. Beispiel:Beispiel:

{
  "$schema": "https://developer.joomla.org/schemas/json-schema/web_assets.json",
  "name": "com_example",
  "version": "4.0.0",
  "description": "Joomla CMS",
  "license": "GPL-2.0+",
  "assets": [
    {
      "name": "bar",
      "type": "style",
      "uri": "com_example/bar.css"
    },
    {
      "name": "bar",
      "type": "script",
      "uri": "com_example/bar.js"
    },
    {
      "name": "beer",
      "type": "style",
      "uri": "com_example/beer.css",
      "dependencies": [
        "bar"
      ],
    },
    {
      "name": "beer",
      "type": "script",
      "dependencies": [
        "core",
        "bar"
      ],
      "uri": "com_example/beer.js",
      "attributes": {
        "defer": true,
        "data-foo": "bar"
      }
    }
  ]
}

Das Attribut $schema dient zur Schemadefinition, mit der eine eigene Datei mittels JSON-Schema überprüft werden kann. Weitere Informationen zur Funktionsweise der JSON-Schema-Validierung stehen auf der offiziellen Website zur Verfügung.

Hinweis: Das Bereitstellen von joomla.asset.json für eine Erweiterung oder Template ist sinnvoll, aber nicht erforderlich, damit WebAssset funktioniert (siehe nächster Abschnitt).

Hinweis: Es wird nicht empfohlen, ein Inline-Asset zu einer json-Datei hinzuzufügen, besser sollte man dafür eine Datei verwenden.

Beschreiben der Asset-Stufen

Jedes Asset hat 2 Stufen: registriert und in Verwendung.

Registriert (registered) bedeutet, dass ein Asset in die WebAssetRegistry geladen wurde. Das bedeutet, dass der WebAssetManager über die Existenz dieser Assets informiert ist. Allerdings werden sie beim Rendern nicht an ein Dokument angehängt. Alle Assets, die aus joomla.asset.json geladen werden, befinden sich auf der Stufe registered.

In Verwendung (used) bedeutet, dass ein Asset über $wa->useAsset() aktiviert wurde (->useScript(), ->useStyle(), ->registerAndUseX() usw.). Das heißt, dass der WebAssetManager diese Assets und deren Abhängigkeiten beim Rendern an ein Dokument anhängt.

Ein Asset lässt sich nicht verwenden, wenn es vorher nicht registriert wurde. Der Versuch führt zu einer unbekannten Asset-Exception.

Ein Asset registrieren

Alle bekannten Assets werden geladen und dann in WebAssetRegistry gespeichert. (Zum Aktivieren/Deaktivieren eines Assets muss jedoch der WebAssetManager verwendet werden, siehe nächster Abschnitt)

Joomla! wird während der Ausführung automatisch nach der nächsten Asset-Definition suchen (in der folgenden Reihenfolge):

media/vendor/joomla.asset.json (on first access to WebAssetRegistry)
media/system/joomla.asset.json
media/legacy/joomla.asset.json
media/{com_active_component}/joomla.asset.json (on dispatch the application)
templates/{active_template}/joomla.asset.json

Und lädt sie in die Liste der verfügbaren Assets.

Hinweis: Bei jeder nachfolgenden Asset-Definition werden die Asset-Elemente der vorherigen Asset-Definition durch einen Element-Namen überschrieben.


Eigene Asset-Definitionen können über die WebAssetRegistry registriert werden:

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();
$wr = $wa->getRegistry();
$wr->addRegistryFile('relative/path/to/your/joomla.asset.json');

Ein benutzerdefiniertes Asset-Element während der Ausführung hinzufügen:

$wr->add('script', new Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetItem('foobar', 'com_foobar/file.js', ['type' => 'script']));

Als Alternative kann auch der WebAssetManager verwendet werden:

$wa->registerScript('foobar', 'com_foobar/file.js');

Das neue Asset-Element foobar wird der Registry der bekannten Assets hinzugefügt, wird aber erst dann an ein Dokument angehängt, wenn es vom Code (einem Layout, Template etc.) angefordert wird.

Zum Überprüfen, ob ein Asset verfügbar ist:

if ($wa->assetExists('script', 'foobar'))
{
    var_dump('Script "foobar" exists!');
}

Ein Asset aktivieren

Die gesamte Asset-Verwaltung im aktuellen Dokument wird über den WebAssetManager gesteuert, der mit $doc->getWebAssetManager(); angesprochen wird. Mit Hilfe des Asset-Managers können die benötigten Assets in Joomla! durch Standardmethoden aktiviert oder deaktiviert werden.

Man aktiviert ein Asset auf einer Seite mit der „useAsset“ Funktion. Zum Beispiel:

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();
$wa->useScript('keepalive');

// Or multiple
$wa->useScript('keepalive')
    ->useScript('fields.validate')
    ->useStyle('foobar')
    ->useScript('foobar');

// Add new asset item with dependency and use it
$wa->registerAndUseScript('bar', 'com_foobar/bar.js', [], [], ['core', 'foobar']);

Der WebAssetManager prüft bei der WebAssetRegistry, ob das angeforderte Asset vorhanden ist, und aktiviert es für die aktuelle Dokument-Instanz. Andernfalls wird eine „UnknownAssetException“ ausgelöst.

Man deaktiviert ein Asset auf einer Seite mit der „disableAsset“ Funktion. Im folgenden Beispiel wird das Laden des Assets „jquery-noconflict“ deaktiviert.

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();
$wa->disableScript('jquery-noconflict');

Hinweis: Gibt es Abhängigkeiten zu dem deaktivierten Asset wird dieses Asset automatisch wieder aktiviert, egal was auch immer passiert.

Überprüfen, ob das Asset aktiviert ist und wie der Asset-Status ist:

// Checking whether an asset are active (enabled manually or automatically as dependency)
if ($wa->isAssetActive('script', 'foobar'))
{
    var_dump('Script "foobar" are active!');
}

// Checking state
switch($wa->getAssetState('script', 'foobar')){
	case Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager::ASSET_STATE_ACTIVE:
		var_dump('Active! Was enabled manually');
		break;
	case Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager::ASSET_STATE_DEPENDENCY:
		var_dump('Active! Was enabled automatically while resolving dependencies');
		break;
	default:
		var_dump('not active!');
}

Überschreiben eines Assets

Ein Override kann nützlich sein, wenn die URI eines Asset-Elements oder seiner Abhängigkeiten neu definiert werden muss. Wie bereits erwähnt, überschreibt jede der folgenden Asset-Definitionen aus joomla.asset.json die Asset-Elemente der vorherigen Asset-Definitionen, und zwar anhand des Element-Namens. Das bedeutet, wenn joomla.asset.json vorhanden ist, werden die bereits geladenen Asset-Elemente durch die eigenen Elemente ersetzt. Eine weitere Möglichkeit, den Code zu überschreiben, besteht darin, ein Element mit dem gleichen Namen zu registrieren. Beispiel: Wir haben ein Skript „foobar“, das die Bibliothek com_example/foobar.js lädt, und wir möchten CDN für genau diese Bibliothek verwenden:

So war es zunächst im System definiert:

...
{
  "name": "foobar",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar.js",
  "dependencies": ["core"]
}
...

Um die URI zu überschreiben, definieren wir das Asset-Element mit dem Namen „foobar“ in unserem joomla.asset.json:

...
{
  "name": "foobar",
  "type": "script",
  "uri": "http://foobar.cdn.blabla/foobar.js",
  "dependencies": ["core"]
}
...

Oder, registrieren ein neues Asset-Element mit dem AssetManager:

$wa->registerScript('foobar', 'http://fobar.cdn.blabla/foobar.js', [], [], ['core']);

Mit Styles arbeiten

Der AssetManager ermöglicht die Verwaltung von Stylesheet-Dateien. Stylesheet-Asset-Elemente haben den Typ „style“.

Zum Beispiel die json-Definition eines Elements in joomla.asset.json:

...
{
  "name": "foobar",
  "type": "style",
  "uri": "com_example/foobar.css"
}
...

Die Methoden zum Arbeiten mit Styles

AssetManager bietet die folgenden Methoden zum Arbeiten mit Stildateien:

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();

// Attach foobar to the document
$wa->useStyle('foobar');

// Disable foobar from being attached
$wa->disableStyle('foobar');

// Register custom item without json definition
$wa->registerStyle('bar', 'com_example/bar.css', [], ['data-foo' => 'some attribute'], ['some.dependency']);
// And use it later
$wa->useStyle('bar');

// Register and attach a custom item in one run
$wa->registerAndUseStyle('bar', 'com_example/bar.css', [], ['data-foo' => 'some attribute'], ['some.dependency']);

Inline-Stil einfügen

Zusätzlich zu den Stil-Dateien können mit dem WebAssetManager Inline-Stile eingefügt werden, die ihre Beziehung zum Datei-Asset beibehalten. Inline-Stile können direkt vor der Abhängigkeit, nach der Abhängigkeit oder wie üblich hinter sämtlichen Stilen platziert werden.

Inline-Assets können einen Namen haben, ebenso wie andere Assets (ist aber nicht erforderlich). Der Name kann verwendet werden, um das Asset-Element aus einer Registrierung abzurufen oder um eine Abhängigkeit zu einem anderen Inline-Asset herzustellen. Wenn der Name nicht angegeben wird, wird ein generierter Name basierend auf einem Inhalts-Hash verwendet.

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();

// Add an inline content as usual, will be rendered in flow after all assets
$wa->addInlineStyle('content of inline1');

// Add an inline content that will be placed after "foobar" asset
$wa->addInlineStyle('content of inline2', ['position' => 'after'], ['data-foo' => 'bar'], ['foobar']);

// Add an inline content that will be placed before "foobar" asset
$wa->addInlineStyle('content of inline3', ['position' => 'before'], [], ['foobar']);

// Named inline asset
$wa->addInlineStyle('content of inline4', ['name' => 'my.inline.asset']);

Hinweis: Das Asset „foobar“ sollte in der Asset-Registrierung vorhanden sein, andernfalls kommt es zu einer Ausnahme wegen nicht erfüllter Abhängigkeiten (unsatisfied dependency exception).

Das vorstehende Beispiel ergibt:

...
<style>content of inline3</style>
<link rel="stylesheet" href="foobar.css" />
<style data-foo="bar">content of inline2</style>
...
...
<style>content of inline1</style>
<style>content of inline4</style>
...

Wenn das Inline-Asset mehrere Abhängigkeiten hat, wird die letzte für die Positionierung verwendet. Beispiel:

$wa->addInlineStyle('content of inline1', ['position' => 'before'], [], ['foo', 'bar']);
$wa->addInlineStyle('content of inline2', ['position' => 'after'], [], ['foo', 'bar']);

Wird erzeugen:

...
<link rel="stylesheet" href="foo.css" />
<style>content of inline1</style>
<link rel="stylesheet" href="bar.css" />
<style>content of inline2</style>
...

Hinweis: Bestimmte Inline-Assets könnten in Abhängigkeit zu einem anderen Inline-Asset stehen, es wird jedoch nicht empfohlen, ein Inline-Asset als abhängig von einem Nicht-Inline-Asset zu verwenden. Dies funktioniert zwar, aber dieses Verhalten wird sich möglicherweise in Zukunft ändern. Stattdessen sollte lieber die Funktion „position“ verwendet werden.


Mit Skripts arbeiten

AssetManager ermöglicht die Verwaltung von Skript-Dateien. Skript-Assets haben den Typ „script“. Zum Beispiel die json-Definition eines Elements in joomla.asset.json:

...
{
  "name": "foobar",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar.js",
  "dependencies": ["core"]
}
...

Beispiel json-Definition eines ES6-Modulskripts, mit Fallback auf die Legacy-Version:

...
{
  "name": "foobar-legacy",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar-as5.js",
  "attributes": {
    "nomodule": true,
    "defer": true
  },
  "dependencies": ["core"]
}
{
  "name": "foobar",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar.js",
  "attributes": {
    "type": "module"
  },
  "dependencies": [
    "core", 
    "foobar-legacy"
  ]
}
...

Die Methoden zum Arbeiten mit Skripts

Der AssetManager bietet folgende Methoden für die Arbeit mit Skriptdateien:

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();

// Attach foobar to the document
$wa->useScript('foobar');

// Disable foobar from being attached
$wa->disableScript('foobar');

// Register custom item without json definition
$wa->registerScript('bar', 'com_example/bar.js', [], ['defer' => true], ['core']);
// And use it later
$wa->useScript('bar');

// Register and attach a custom item in one run
$wa->registerAndUseScript('bar','com_example/bar.js', [], ['defer' => true], ['core']);

Inline-Skript einfügen

Zusätzlich zu Skriptdateien erlaubt der WebAssetManager das Hinzufügen eines Inline-Skripts, wobei die Beziehung zum Datei-Asset erhalten bleibt. Ein Inline-Skript kann direkt vor einer Abhängigkeit, nach einer Abhängigkeit oder wie üblich nach allen Skripten platziert werden.

Inline-Assets können ebenso wie andere Assets einen Namen haben (ist aber nicht erforderlich). Der Name kann verwendet werden, um das Asset-Element aus einer Registrierung abzurufen oder um eine Abhängigkeit zu einem anderen Inline-Asset herzustellen. Wenn der Name nicht angegeben wird, wird ein generierter Name basierend auf einem Inhalts-Hash verwendet.

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();

// Add an inline content as usual, will be rendered in flow after all assets
$wa->addInlineScript('content of inline1');

// Add an inline content that will be placed after "foobar" asset
$wa->addInlineScript('content of inline2', ['position' => 'after'], ['data-foo' => 'bar'], ['foobar']);

// Add an inline content that will be placed before "foobar" asset
$wa->addInlineScript('content of inline3', ['position' => 'before'], [], ['foobar']);

// Named inline asset
$wa->addInlineScript('content of inline4', ['name' => 'my.inline.asset']);

// Specify script type
$wa->addInlineScript('content of inline5', [], ['type' => 'module']);

Hinweis: Das Asset „foobar“ sollte in der Asset-Registrierung vorhanden sein, andernfalls kommt es zu einer Ausnahme wegen nicht erfüllter Abhängigkeiten (unsatisfied dependency exception).

Das vorstehende Beispiel ergibt:

...
<script>content of inline3</script>
<script src="foobar.js"></script>
<script data-foo="bar">content of inline2</script>
...
...
<script>content of inline1</script>
<script>content of inline4</script>
<script type="module">content of inline5</script>
...

Wenn das Inline-Asset mehrere Abhängigkeiten hat, wird die letzte für die Positionierung verwendet. Beispiel:

$wa->addInlineScript('content of inline1', ['position' => 'before'], [], ['foo', 'bar']);
$wa->addInlineScript('content of inline2', ['position' => 'after'], [], ['foo', 'bar']);

Wird erzeugen:

...
<script src="foo.js"></script>
<script>content of inline1</script>
<script src="bar.js"></script>
<script>content of inline2</script>
...

Hinweis: Bestimmte Inline-Assets könnten in Abhängigkeit zu einem anderen Inline-Asset stehen, es wird jedoch nicht empfohlen, ein Inline-Asset als abhängig von einem Nicht-Inline-Asset zu verwenden. Dies funktioniert zwar, aber dieses Verhalten wird sich möglicherweise in Zukunft ändern. Stattdessen sollte lieber die Funktion „position“ verwendet werden.

Mit einer Webkomponente arbeiten

Joomla! ermöglicht es Webkomponenten zu verwenden. In Joomla! werden Webkomponenten nicht als reguläres Skript geladen, sondern über den Web-Component-Loader, sodass sie asynchron geladen werden. Daher muss ein Webkomponenten-Asset-Element einen Flag „webcomponent“ haben, das auf den booleschen Wert true gesetzt ist. In allen anderen Aspekten ist das Arbeiten mit Webkomponenten im AssetManager dasselbe wie das Arbeiten mit einem „script“-Asset-Element.

Beispiel json-Definition einiger Webkomponenten in joomla.asset.json (als ES6-Modul):

...
{
  "name": "webcomponent.foobar",
  "type": "style",
  "uri": "com_example/foobar-custom-element.css",
},
{
  "name": "webcomponent.foobar",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar-custom-element.js",
  "attributes": {
     "type": "module"
  },
}
...

Beispiel mit Fallback, für Browser, welche die ES6-Funktion module nicht unterstützen. Hinweis: Das Legacy-Skript sollte eine „wcpolyfill“-Abhängigkeit haben, und das Modul-Skript sollte eine Abhängigkeit vom Legacy-Skript haben:

...
{
  "name": "webcomponent.foobar",
  "type": "style",
  "uri": "com_example/foobar-custom-element.css",
},
{
  "name": "webcomponent.foobar-legacy",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar-custom-element-es5.js",
  "attributes": {
    "nomodule": true,
    "defer": true
  },
  "dependencies": [
    "wcpolyfill"
  ]
},
{
  "name": "webcomponent.foobar",
  "type": "script",
  "uri": "com_example/foobar-custom-element.js",
  "attributes": {
    "type": "module"
  },
  "dependencies": [
    "webcomponent.foobar-legacy"
  ]
}
...

Alternativ kann auch die Registrierung in PHP (als ES6-Modul) erfolgen:

$wa->registerStyle('webcomponent.foobar', 'com_example/foobar-custom-element.css')
    ->registerScript('webcomponent.foobar', 'com_example/foobar-custom-element.js', ['type' => 'module']);

In das Dokument einfügen:

$wa->useStyle('webcomponent.foobar')
    ->useScript('webcomponent.foobar');

Hinweis: Es wird empfohlen, dem Asset-Namen das Präfix „webcomponent.“ voranzustellen, um es leicht zu erkennen und von normalen Skripten in einem Layout zu unterscheiden.

Die Methoden zum Arbeiten Webkomponenten

Die Methoden zum Arbeiten mit einer Webkomponente sind die gleichen wie die Methoden zum Arbeiten mit einem Skript-Asset-Element.

Mit Presets arbeiten

„Preset“ (Voreinstellung) ist eine spezielle Art von Asset-Element, das eine Liste von Elementen enthält, die aktiviert werden müssen, genauso wie der direkte Aufruf von useAsset() für jedes Element in der Liste. Preset kann gemischte Asset-Typen enthalten (Skript, Stil, ein anderes Preset, usw.), der Typ sollte nach dem #-Symbol angegeben werden und folgt nach einem Asset-Namen, Beispiel: foo#style, bar#script.

Zum Beispiel die json-Definition eines Elements in joomla.asset.json:

...
{
  "name": "foobar",
  "type": "preset",
  "uri": "",
  "dependencies": [
    "core#script",
    "foobar#style",
    "foobar#script",
  ]
}
...

Die Methoden zum Arbeiten mit Presets

Der AssetManager bietet folgende Methoden für die Arbeit mit Preset-Elementen:

/** @var Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetManager $wa */
$wa = Factory::getApplication()->getDocument()->getWebAssetManager();

// Attach all items from foobar preset to the document
$wa->usePreset('foobar');

// Disable all items from foobar preset from being attached
$wa->disablePreset('foobar');

// Register custom item without json definition
$wa->registerPreset('bar', '', [], [], ['core#script', 'bar#script']);

// And use it later
$wa->usePreset('bar');

// Register and attach a custom item in one run
$wa->registerAndUsePreset('bar','', [], [], ['core#script', 'bar#script']);

Fortgeschritten: benutzerdefinierte WebAssetItem Klasse

Die Standard-Klasse für alle WebAsset-Elemente ist Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetItem.

Eine benutzerdefinierte Klasse darf auch verwendet werden; sie muss Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetItemInterface implementieren oder Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetItem erweitern.

Eine benutzerdefinierte Klasse kann es ermöglichen, erweiterte Aktionen durchzuführen, z. B. eine Skriptdatei einfügen, in Abhängigkeit von einer aktiven Sprache:

class MyComExampleAssetItem extends WebAssetItem
{
	public function getUri($resolvePath = true): string
	{
		$langTag = Factory::getApplication()->getLanguage()->getTag();
		// For script asset use ".js", for style we would use ".css"
		$path    = 'com_example/bar-' . $langTag . '.js';

		if ($resolvePath)
		{
			// For script asset use "script", for style we would use "stylesheet"
			$path = $this->resolvePath($path, 'script');
		}

		return $path;
	}
}

Zusätzlich ermöglicht die Implementierung von Joomla\CMS\WebAsset\WebAssetAttachBehaviorInterface das Hinzufügen einer Skript-Option (die vom Environment abhängen kann), wenn das Asset aktiviert und an das Dokument angehängt ist.

class MyFancyFoobarAssetItem extends WebAssetItem implements WebAssetAttachBehaviorInterface
{
	public function onAttachCallback(Document $doc): void
	{
		$user = Factory::getApplication()->getIdentity();
		$doc->addScriptOptions('com_example.fancyfoobar', ['userName' => $user->username]);
	}
}

Wichtiger Hinweis: Ein Asset-Element, das WebAssetAttachBehaviorInterface implementiert, sollte vor dem Element onBeforeCompileHead aktiviert werden, sonst wird onAttachCallback ignoriert.

eine benutzerdefinierte WebAssetItem Klasse in joomla.asset.json anlegen

Über joomla.asset.json kann definiert werden, welche Klasse für ein bestimmtes AssetItem verwendet werden soll. Dazu können die beiden Eigenschaften namespace und class verwendet werden. namespace kann auf der Root-Ebene (dann wird er als Standard-Namespace für alle Asset-Elemente in joomla.asset.json benutzt) oder auf der Elementebene definiert werden. Zum Beispiel:

{
  "$schema": "https://developer.joomla.org/schemas/json-schema/web_assets.json",
  "name": "com_example",
  "version": "4.0.0",
  "namespace": "Joomla\Component\Example\WebAsset",
  "assets": [
    {
      "name": "foo",
      "type": "script",
      "class": "FooAssetItem",
      "uri": "com_example/foo.js"
    },
    {
      "name": "bar",
      "type": "script",
      "namespace": "MyFooBar\Library\Example\WebAsset",
      "class": "BarAssetItem",
      "uri": "com_example/bar.js"
    }
  ]
}

Hier wird das Asset foo der Klasse Joomla\Component\Example\WebAsset\FooAssetItem und bar der Klasse MyFooBar\Library\Example\WebAsset\BarAssetItem zugeordnet.

Hinweis: Wenn namespace nicht definiert ist, wird standardmäßig Joomla\CMS\WebAsset verwendet. Wenn namespace definiert, aber leer ist, wird kein Namespace verwendet, sondern nur class. Zum Beispiel:

{
  "$schema": "https://developer.joomla.org/schemas/json-schema/web_assets.json",
  "name": "com_example",
  "assets": [
    {
      "name": "foo",
      "type": "script",
      "class": "FooAssetItem",
      "uri": "com_example/foo.js"
    },
    {
      "name": "bar",
      "type": "script",
      "namespace": "",
      "class": "BarAssetItem",
      "uri": "com_example/bar.js"
    }
  ]
}

Hier wird das Asset foo der Klasse Joomla\CMS\WebAsset\FooAssetItem und bar der Klasse BarAssetItem (ohne Namespace) zugeordnet.