Kompatibilitätsprüfung (Pre-Update Check)

From Joomla! Documentation

This page is a translated version of the page Pre-Update Check and the translation is 96% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎español • ‎français • ‎日本語 • ‎Nederlands • ‎中文(繁體)‎

Neu in Joomla! 3.10.x ist die Komponente „Kompatibilitätsprüfung“. Diese Ansicht der Komponente zeigt die technischen Spezifikationen des Servers, auf dem die Website gehostet wird. Die Kern- und Drittanbieter-Erweiterungen, welche den Update-Server verwenden, werden in Listenform angezeigt.

To navigate to the Update-screen:

  • Click the 'Live Update' tab.

So ruft man die Installationsprüfung für das Update auf:

  • In der oberen Menüleiste auf den Menüpunkt Komponenten  Joomla Update klicken.
  • Falls der Bildschirm die „Installationsprüfung“ nicht anzeigt, dann sollte man auf die Schaltfläche „Auf Updates prüfen“ klicken oder den Cache leeren und die Seite aktualisieren.
  • Außerdem muss überprüft werden, ob die Seite auf dem Joomla Next Update Channel ist. Administrator  Komponenten  Joomla Update  Optionen  Update-Server. Hier Joomla Next wählen, dann auf Speichern & Schließen klicken.

Technische Spezifikation

Der obere Teil der Kompatibilitätsprüfung zeigt, ob die aktuelle Serverumgebung mit der aktuellen Zielversion von Joomla kompatibel ist, sowohl für die erforderlichen PHP- als auch Datenbankeinstellungen. Die Daten auf der Seite Technische Anforderungen zeigen die Spezifikationen an, anhand derer wir prüfen.

Erforderliche PHP- und Datenbankeinstellungen der Komponente „Kompatibilitätsprüfung“ Empfohlene PHP-Einstellungen der Komponente „Kompatibilitätsprüfung“

Wichtig ist, dass Sie überprüfen, ob irgendetwas rot markiert ist und mit Joomla 4.x nicht kompatibel sein wird. Wenn das der Fall ist, müssen Sie mit Ihrem Hoster sprechen oder den Hoster wechseln, bevor Sie auf Joomla 4.x migrieren können. Siehe auch Warum Migrieren für weitere Informationen zur Planung und Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Kompatibilitätsprüfung für Erweiterungen

Die Komponente „Kompatibilitätsprüfung“ berücksichtigt auch Erweiterungen von Drittanbietern.

Die Liste ist in Abschnitte unterteilt, die auf dem Tag targetplatform basieren, den Erweiterungen, die gerade benutzt werden oder nicht. Für Entwickler, siehe auch Einsatz eines Update-Servers für weitere Informationen über diese Tags und wie man einen Update Server einrichtet. Für weitere Informationen über das Joomla Update-System, siehe die Seiten Joomla! Update System Voraussetzungen und Erweiterungen Erweiterungs-Manager Update.

Durch Klicken auf den Link Details rechts in jeder farbigen Überschrift können zusätzliche Informationen zu den auf der Website installierten Erweiterungen angezeigt werden.

Update-Informationen nicht verfügbar

Die hier aufgeführten Erweiterungen unterstützen noch nicht das Joomla-Update-System oder haben zumindest keinen targetplatform-Tag, der die Unterstützung für die ausgewählte Ziel-Joomla-Version anzeigt. (siehe Einen Update-Server bereitstellen) Zur Überprüfung der Kompatibilität mit 4.x sollte der Entwickler der aufgeführten Erweiterungen kontaktiert werden.

Update erforderlich

Die hier aufgeführten Erweiterungen benötigen ein Update, um unter 4.x korrekt zu funktionieren. Bitte den Entwickler der aufgeführten Erweiterungen kontaktieren, um abzuklären, ob die Komponente vor oder nach dem Upgrade aktualisiert werden muss.

Kein Update erforderlich

Die hier aufgeführten Erweiterungen geben an, dass sie 4.x-kompatibel sind und kein Update erforderlich ist.

Was hat es mit diesem potenziell ernsten Upgrade-Problem auf sich?

Plugins vom Typ (system, user, authentication, actionlog, twofactorauth) könnten während der Ausführung des Upgrades gestartet werden. Wenn es ein kritisches Problem innerhalb dieses Plugins gibt, könnte dies zu einem beschädigten Upgrade führen und die Website unbrauchbar machen. Aus diesem Grund muss jedes Plugin dieses Typs, das nicht explizit als kompatibel aufgeführt ist, noch sorgfältiger überprüft werden, bevor der Upgrade-Button gedrückt wird. Es wird dringend empfohlen, die fraglichen Plugins zu deaktivieren und mit dem jeweiligen Entwickler Rücksprache zu halten.

The popup warning for potencial upgrade issue

Auf der Registerkarte Live-Update wird erneut die vollständige Liste der potenziell gefährlichen Erweiterungen angezeigt.

The Live Update message on potential breaking extensions

Es wird dringend empfohlen, alle Erweiterungen einschließlich der hier aufgelisteten Plugins zu deaktivieren, bevor das Upgrade gestartet wird, da die hier aufgelisteten Erweiterungen nicht mit der Zielversion kompatibel sein dürften und das Upgrade beschädigen könnten.

Wie mit Warnungen umgehen? Wenn die Warnungen nicht beachtet werden und das Upgrade trotzdem durchgeführt werden soll, kann dies durch Aktivieren der entsprechenden Option erfolgen. Da dies das Risiko mit sich bringt, dass die Website nicht mehr ohne Weiteres wiederhergestellt werden kann, ist dieses die letzte Erinnerung, dass ein Backup erforderlich ist!

Fragen und Antworten

Wir wollen das Ganze in einige Fragen und Antworten aufschlüsseln.

F: Was bedeuten die Markierungen?

A: Die grüne Markierung Kein Update erforderlich bedeutet, dass die Erweiterung vom Entwickler als bereit für Joomla 4 markiert wurde. Sie sollte mit einem Klick von 3.10.x auf 4.x umgestellt werden können. Eine Überprüfung beim Entwickler wird empfohlen.

Die rote Markierung Update-Informationen nicht verfügbar bedeutet, dass die Erweiterung keine Kompatibilitätsinformationen zur Erweiterung hinterlegt hat. Eine Nachfrage beim Entwickler über die Umstellung von 3.10.x auf 4.x ist erforderlich.

Die gelb/orange Markierung Ja (x.x.x) bedeutet, dass die Erweiterung vom Entwickler markiert wurde und dass die Erweiterung möglicherweise ein Update benötigt, um mit Joomla 4 kompatibel zu sein. Die Erweiterung könnte man aktualisieren und sehen, ob sich ein grünes „Ja“ zeigt. Wenn nicht, sollte beim Entwickler wegen des Umstiegs von 3.10.x auf 4.x nachgefragt werden.

Die graue Anzeige Fehlendes Kompatibilitäts-Tag bedeutet, dass die Erweiterung kein Tag hat oder den Update-Server nicht verwendet. Der Entwickler hat weder ja noch nein gesagt bzw. benötigt ein Update. In einigen Fällen kann ein Paket installiert worden sein und der Komponentenanteil hat ein Tag, aber die zusätzlichen Plugins oder Module haben keine Tags. Wie immer muss man sich bei den Entwicklern der Erweiterungen erkundigen, um den Migrationsweg von 3.10.x auf 4.x zu klären.

F: Was ist mit den Joomla-Kernkomponenten?

A: Joomla-Core-Erweiterungen werden mit einem Klick von 3.10.x auf 4.x migriert, mit diesen Ausnahmen:

Die Sprachpakete sind noch nicht bereit für Joomla 4 (Stand: September 2020). Mit der Zeit werden sie es sein. Wenn die Website von anderen Sprachpaketen abhängt, sollte man mit der Migration warten, bis alle Sprachpakete fertig sind.

Die Weblinks-Komponente ist noch nicht bereit für Joomla 4 (Stand: September 2020). Wenn weiterhin Weblinks in der Joomla 4-Website verwendet werden sollen, sollte man mit der Migration warten, bis die Weblinks-Komponente fertig ist.

F: Was ist mit den Templates?

A: Aufgrund der Änderungen in Joomla 4 kann ein Template mit Joomla 4 kompatibel sein oder nicht. Die Kern-Templates wie Protostar, Beez3, Beez5 und so weiter werden mit einem Klick in das neue Cassiopeia-Template konvertiert und ältere Templates werden komplett entfernt. Wenn man ein Club-Template eines Drittanbieters benutzt, das nicht mit Joomla 4 kompatibel ist, muss man sein Standard-Template auf Protostar (oder Beez3) ändern, bevor man den 1-Klick macht. Falls ältere Administrator-Templates oder Core-Templates vorhanden sind, ist es empfehlenswert, alle zu deinstallieren, mit Ausnahme derjenigen Core-Templates, die als Standard eingestellt werden sollen. Dazu gehören Bluestork, Hathor und die anderen beez Templates. Als Administrator-Template bleibt Isis erhalten. Entweder man behält das kompatible Template eines Drittanbieters, Protostar oder Beez3 als Standard. Der Rest wird deinstalliert.

F: Kann man plg_content_geshi deinstallieren?

A: Ja. Dies ist ein Überbleibsel aus dem Entwicklungszyklus von 2.5 und muss deinstalliert werden.

F: Was ist mit all den FOF, fef, usw.?

A: Viele Erweiterungen aus den roten oder gelb/orangen Überschriften werden/können den 1-Klick passieren und problemlos migrieren. Es wird empfohlen, dass man zu Erweiterungen→Verwalten→Verwalten geht und alle Erweiterungen überprüft. Normalerweise werden die Erweiterungen, die von Joomla erstellt wurden, mit einem Klick migriert. Typischerweise werden auch die Akeeba-Erweiterungen migriert. Auch hier sollte man sich bei den Entwicklern der Erweiterungen erkundigen, um den Migrationspfad für alle Erweiterungen von Drittanbietern zu überprüfen.

F: Zeigt die Prüfung der Erweiterungen vor dem Update alle auf der Website installierten Erweiterungen an?

A: Die Kompatibilitätsprüfung zeigt alle Erweiterungen an. Nur Erweiterungen, die den Update-Server verwenden, erhalten Kompatibilitätsinformationen. Diejenigen Erweiterungen, die den Update-Server nicht verwenden, werden in der Liste mit dem 'Fehlenden Kompatibilitäts-Tag' angezeigt.

Zusammenfassung

Vom Standpunkt der Migration aus betrachtet, ist es meine Überzeugung, dass die Überprüfung vor dem Update als Leitfaden verwendet werden sollte. Es empfiehlt sich, eine zweite Registerkarte über "Erweiterungen→Verwalten→Verwalten" zu öffnen, um Erweiterungen zu deinstallieren oder zu prüfen, von wem sie stammen, damit die Entwickler von Dritthersteller-Erweiterungen über den Weg zur Migration kontaktiert werden können, den sie für die Migration ihrer Erweiterungen festgelegt haben.